ALEXANDER BLECHINGER

Komponist – Dirigent – Tenor – Lehrender

Unser nächster Vortrag:

2022-05-12 19:00:00

Heritage Sharing

„Heritage Sharing“ –  Sopran SIP mit MESITI (Klavier), BABYTSCH (Cello), PREBANDA (Klarinette), 12.5.2022, 19h, Roter Salon der OESTIG LSG

Die sympathische Sopranistin JOWITA SIP bringt eine Fortsetzung ihres letzten Konzerts, das gleichzeitig ihr Markenzeichen ist und wofür sie von Europa ausgezeichnet wurde: „für das gemeinsame Teilen des kulturellen Erbes“, „Heritage Sharing“: Demzufolge hören wir u.a. Arien und Klassiker von ANTONIO VIVALDI, JOHANNES BRAHMS, WOLFANG AMADEUS MOZART, CHARLES GOUNOD und PIETRO MASCAGNI. Besonderheiten sind dabei „Der Hirt auf dem Felsen“ vom Meister der Wehmut FRANZ SCHUBERT, wo die Klarinette und der Gesang vom Hirten auf dem Berg aus, der von seiner weit entfernten Liebe spricht, mitten ins Herz trifft; sowie die selten gesungene Arie „Pere, Barbare…“ aus der Oper „Les Danaides“ von ANTONIO SALIERI.

Auf Publikumswunsch singt SIP die ihr gewidmeten „Drei Lieder: Sonnwendnacht, Spätsommer und Herbst“ von EBERHARD BÖTTCHER nach Gedichten von FRITZ BÖTTCHER, sowie das Werk eines weiteren Zeitgenossen: von Wiener ALEXANDER BLECHINGER.

SIPs Begleiter sind bewährter Weise die japanische Pianistin AYA MESITI mit hörbarer Liebe zum Detail und zur Perfektion, die bestimmt das eine oder andere Solo spielen wird, sowie Cellist MICHAEL BABYTSCH. Der wunderbare Musiker aus der Ukraine bringt das Werk eines ukrainischen Komponisten mit: von MYKHAYLO SKORULSKYI. Neu in SIPs Ensemble ist die slowenische Klarinettistin MASA PREBANDA, eine namhafte Orchestermusikerin und Kammermusikerin.

(Online-)Platzreservierung und weiterführende Info auf www.rotersalon.at

Wann: 12.5.2022, 19h
Wo: Roter Salon der OESTIG LSG, Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierung : jowita@jowita.eu

www.erbmaezen.art


Jetzt ansehen!
Website durchsuchen
Zum Newsletter anmelden!
Anstehende Konzerte ansehen
Jetzt ansehen

Komponist


Alexander Blechinger Porträt
Alexander Blechinger, geboren 1956 in Wien. 1961 erster Kontakt mit dem Klavier. 1970 erste Komposition die eigene Rock-Musikgruppe.

1975-85 Musikstudium an der Musikuniversität in Wien: Tonsatz, Komposition, Instrumentation, Filmmusik, Tonsatz nach H. Schenker, Schlagwerk, Dirigieren bei Kubizek, Cerha, Dürr, Berger, Ozmec, Kont, Eibner, Suitner und Goerz. 1978: Erster Radioauftritt.

1982: Gründung der Harmonia Classica (damals Harmonia Nova).

1983: Klassisches Debüt im Wr. Konzerthaus mit Liebeslieder op. 14. 1983-85 Filmmusiken Zeichentrickfilm „Tao-Tao“. 1987: Uraufführung von „Song of Constitution“ im Gr. Musikvereinssaal Wien.

1988: Teiluraufführung von „Simä“, der ersten Oper im Gr. KH-Saal Wien.

1989: UA von „Ins Antlitz der Unterdrückung“, einem kritisch satirischen Oratorium über den Kulturbetrieb mit verschiedensten Kritiken in Krone, Standard, Furche u. a.

1990: Fernsehmitschnitt von „Anima“ im Rahmen des Europäischen Musikfestivals im Gr. KH-Saal Wien und Dirigentendebüt im Gr. Musikvereinssaal mit Angelika Kirchschlager und UA der Ballettmusik „Orpheus Jetzt“ Gr. Orchester, E-Gitarre und Schlagzeug.

1992: Konzertante Uraufführung der 2. Oper „Die Böse 7“ im Gr. Konzerthaussaal Wien, Theodor Körner Preis dieses Werk und Sportmusical „Deep Inside“ 100 Jahre ASKÖ.

1994: Konzert der Wr. Wirtschaft im Gr. Musikvereinssaal Wien, UA des 2. Hornkonzerts mit den NÖ Tonkünstlern und „Max & Moritz letzter Streich“ Kinderklang. 1995: „Hellbrunniade“ 25 Jahre Fest in Hellbrunn.

1997: Fagottkonzert New Hampshire Music Festival, USA, Wr. Musikverein und Kiew.

1998: Trompetenkonzert New Hampshire Music Festival, USA. 2000: „2001-Eine Weltraumouvertüre“ New Hampshire Music Festival und UA von „La Fuerza Flamenca“ im Teatro Cervantes, Malaga, Spanien.

2001: UA von „Die Vertriebenen“ die deutschen Heimatvertriebenen im Gr. Musikvereinssaal.

2002: Weltraumsuite New Hampshire Music Festival.

2004: „1919 Märzgedenken die Sudetendeutschen“.

2006: Sudentendeutscher Kulturpreis Musik.

2008 + 2009: Aufführungen der Oper „Max & Moritz“ in St. Margarethen.

2010 + 2011: Diverse Aufführungen von Werken bei Konzerten in den Wr. Festwochen,,in der Gesellschaft Musik, bei der ÖGZM, INÖK, beim Ost-West-Musikfest, beim Österr. Schriftstellerverband u. s. w. Bis jetzt gibt es 5 LPs und 46 CDs.

Unterricht für Klavier oder Gesang?

Rufen Sie gleich an und bekommen Sie für Ihr Kind eine gratis Schnupperstunde!
Jetzt kontaktieren!

Meine schöne neue Musik unterstützen!

Sie können ganz bequem per PayPal eine Spende machen.
Copyright © 2022 Alexander Blechinger
ImpressumDatenschutz
Cookie-Hinweis