ALEXANDER BLECHINGER

Komponist – Dirigent – Tenor – Lehrender

Unser nächster Vortrag:

2022-05-12 19:00:00

Heritage Sharing

„Heritage Sharing“ –  Sopran SIP mit MESITI (Klavier), BABYTSCH (Cello), PREBANDA (Klarinette), 12.5.2022, 19h, Roter Salon der OESTIG LSG

Die sympathische Sopranistin JOWITA SIP bringt eine Fortsetzung ihres letzten Konzerts, das gleichzeitig ihr Markenzeichen ist und wofür sie von Europa ausgezeichnet wurde: „für das gemeinsame Teilen des kulturellen Erbes“, „Heritage Sharing“: Demzufolge hören wir u.a. Arien und Klassiker von ANTONIO VIVALDI, JOHANNES BRAHMS, WOLFANG AMADEUS MOZART, CHARLES GOUNOD und PIETRO MASCAGNI. Besonderheiten sind dabei „Der Hirt auf dem Felsen“ vom Meister der Wehmut FRANZ SCHUBERT, wo die Klarinette und der Gesang vom Hirten auf dem Berg aus, der von seiner weit entfernten Liebe spricht, mitten ins Herz trifft; sowie die selten gesungene Arie „Pere, Barbare…“ aus der Oper „Les Danaides“ von ANTONIO SALIERI.

Auf Publikumswunsch singt SIP die ihr gewidmeten „Drei Lieder: Sonnwendnacht, Spätsommer und Herbst“ von EBERHARD BÖTTCHER nach Gedichten von FRITZ BÖTTCHER, sowie das Werk eines weiteren Zeitgenossen: von Wiener ALEXANDER BLECHINGER.

SIPs Begleiter sind bewährter Weise die japanische Pianistin AYA MESITI mit hörbarer Liebe zum Detail und zur Perfektion, die bestimmt das eine oder andere Solo spielen wird, sowie Cellist MICHAEL BABYTSCH. Der wunderbare Musiker aus der Ukraine bringt das Werk eines ukrainischen Komponisten mit: von MYKHAYLO SKORULSKYI. Neu in SIPs Ensemble ist die slowenische Klarinettistin MASA PREBANDA, eine namhafte Orchestermusikerin und Kammermusikerin.

(Online-)Platzreservierung und weiterführende Info auf www.rotersalon.at

Wann: 12.5.2022, 19h
Wo: Roter Salon der OESTIG LSG, Wipplingerstraße 20 EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierung : jowita@jowita.eu

www.erbmaezen.art


Jetzt ansehen!
Website durchsuchen
Zum Newsletter anmelden!
Anstehende Konzerte ansehen
Jetzt ansehen

IHR KINDERLEIN KOMMET NICHT? Teil 3/3

Veröffentlicht am 27. Februar 2016
Kategorie: |

Alexander Blechinger
IHR KINDERLEIN KOMMET NICHT? op.247 3. Teil
ist eine Kurzoper über das Problem
des Kinderkriegens und der Abtreibung.

5. Mein Baby, wo bist du?

6. Hört mich denn niemand?

Geschockt von den brutalen Abtreibungsmethoden erinnert sich
Frl. Hoffnungsvoll an ihre erste Abtreibung als junges Mädchen, wo alle Umstände dafür gesprochen haben, sie aber dennoch nicht glücklich darüber war. Aber jetzt, fragt sie sich in „Mein Baby, wo bist du?“, muß es denn wieder sein?

In ihrer Ratlosigkeit hört sie die Stimme ihres Ungeborenen das fragt:
„Hört mich denn niemand auf der Welt?, bin ich zum Tod nur herbestellt?“
Nun begreift sie, daß ihr Kind leben soll, und alle Beteiligten stimmen in das Duett von Mutter und Kind ein.

Das Ungeborene:
Maria Szepesi, Sopran

Fräulein Hoffnungsvoll:
Annamaria König, Mezzosopran

Dr. Wohlgemuth:
Alexander Blechinger, Tenor

Prof. Traunichtgott:
Jorge Nazrala-Favier, Baß

Patienten:
Harmonia Classica Solistenchor
Eva-Maria Blechinger, Sopran
Sebastian Blechinger, Tenor
Lorenz Huber, Bariton

Unterricht für Klavier oder Gesang?

Rufen Sie gleich an und bekommen Sie für Ihr Kind eine gratis Schnupperstunde!
Jetzt kontaktieren!

Meine schöne neue Musik unterstützen!

Sie können ganz bequem per PayPal eine Spende machen.
Copyright © 2022 Alexander Blechinger
ImpressumDatenschutz
Cookie-Hinweis